AFROYOGA® INTEGRATED DANCE&YOGASYSTEM – Moves – Breathingexercises – Asanas – thoughts in the time of Corona

30 Jahre INTEGRIERTE TANZ&YOGAPÄDAGOGIK

AFROYOGA® INTEGRATED DANCE&YOGASYSTEM                            – Moves – Breathing-Exercises – Asanas – Vedanta in the time of Corona – Spenden für unser Permakulturprojekt KinderGarden werden entgegen genommen unter camara-artwork@gmx.de

Donations for our permaculture project KinderGarden are accepted at camara-artwork@gmx.de
Les dons pour notre projet de permaculture KinderGarden sont acceptés. contact: camara-artwork@gmx.de

Deutsch – English – Francais

MONTAGSÜBUNG :: ELEMENTARE BAUCHATMUNG 1 

Suche dir einen angenehmen Ort vor dem geöffnetem Fenster – auf dem Balkon – im Garten oder in freier Natur.
Stehe aufrecht – Füße hüftbreit geöffnet.  Atme ein durch die Nase – atme aus durch die Nase. 

Nehme dabei wahr, wie deine Füße mit dem Boden auf dem du stehst verschmelzen. Spüre die Fersen, die Zehen, den ganzen Fuß. Fühle dich geerdet. Gehalten von Mutter Erde.

Lege nun deine Hände auf den Bauch rund um den Nabel, so dass sich die Mittelfinger leicht berühren.  Lasse die Schultern los. Atme –  bewusst und ruhig durch die Nase ein und aus.

Nehme wahr, wie dabei dein Atem ruhig kommt und geht. Natürlich,  ohne Anstrengung. Nehme die sanfte Bewegung deines Bauches wahr. Beim Einatmen hebt sich der Bauch sanft und natürlich. Beim Ausatmen zieht sich der Bauch rund um den Naben sanft zusammen. Das geschieht ohne Anstrengung.

Du wirst geatmet – das Leben atmet dich. Schliesse deine Augen – und atme . Nehme die sanften Geräusche der Natur um dich wahr . Und ansonsten gibt es nichts zu tun.

Ich wünsche dir einen angenehmen Start in deine Woche. Om Shanti  Monika Adele Camara, Founder of AFROYOGA®

MONDAY EXERCISE :: ELEMENTAL BELLY BREATHING 1

Find a comfortable place in front of the open window - on the balcony - in the garden  or  outdoors.
Stand upright - feet hip-open. Inhale through the nose - exhale through the nose.

Notice how your feet fuse with the floor you're standing on. Feel the heels, the toes, the whole foot. Feel grounded by Mother Earth.

Now place your hands on your stomach around the navel so that the middle fingers touch lightly. Let go of your shoulders. Breathe in and out through the nose consciously and calmly.

Notice how your breath comes and goes calmly,  without effort. Notice the gentle movement of your stomach. When you breathe in, your stomach lifts gently and naturally. When you exhale, the abdomen gently contracts around the nabril. It happens without effort.

You are breathed - life breathes you. Close your eyes - and breathe. Notice the gentle sounds of nature around you. At least -there is nothing to do.

I wish you a pleasant start into your week. Om Shanti Monika Adele Camara, Founder of AFROYOGA®
EXERCICE DU LUNDI :: RESPIRATION ÉLÉMENTAIRE 1

Trouvez un endroit confortable devant la fenêtre ouverte - sur le balcon - dans le jardin ou en plein air.
Tenez-vous droit - pieds ouverte la largeur des hanches. Inspirez par le nez - expirez par le nez.

Remarquez comment vos pieds fusionnent avec le sol sur lequel vous vous tenez. Sentez les talons, les orteils, tout le pied. Sentez-vous  détenu par la Terre Mère.

Maintenant, placez vos mains sur votre ventre autour du nombril de sorte que le majeur touche légèrement. Lâchez vos épaules. Inspirez et expirez par le nez consciemment et calmement.

Remarquez comment votre respiration va et vient calmement.Sans effort. Remarquez le doux mouvement de votre estomac. Lorsque vous inspirez, votre estomac se soulève doucement et naturellement. Lorsque vous expirez, l'abdomen se contracte doucement autour des moyeux. Cela se passe sans effort.

Vous êtes respiré - la vie vous respire. Fermez les yeux - et respirez. Remarquez les doux sons de la nature qui vous entourent. A part de ca, il n'y a rien à faire.

Je vous souhaite un bon début de semaine. Om Shanti Monika Adele Camara, fondatrice d'AFROYOGA®

IMPRESSIONEN AUS DEM KINDERGARDEN in Zeiten von Corona: Neues kommt – Altes geht – oder transformiert sich.

Puja – Planting-Ceremony – Ceremonie de plantation, 28./29.3.20 (  Nacht der Pleyaden – Tag-der-Aussaat – day of the 7 daughters of the sky)

Die heutige sich zum 8. mal jährende Pflanzpuja ging ruhig und mit wohlwollenden nachbarschaftlichen Zaun-Gesprächen zuende. Erstmalig in all den Jahren gab es keine negativen oder gar aggressiven Äusserung bezüglich des „unkonventionellen“ Mini-Wild- und Heilpflanzengartens im Rennweg-Viertel.

Es ist ruhiger Verkehr.  Menschen – ohne Auto – kommen und gehen. Bis auf 3 Zigarettenstummel und ein Kondom liegen kaum Plastik-Abfälle im/am Beet.  Auch wird der KinderGarden erstmalig in 8 Jahren aktuell nicht  von Hundekot und Urin „gedüngt“.
Mein schönstes Geschenk von einem Passanten am „Gartenzaun“: „ich wollte ihnen einfach mal danke sagen – sie machen das hier so schön“.

Transformation zu mehr Herzensöffnung? Ich freue mich jedenfalls. Getränkt mit frischer Luft und Sonnenschein und einer Fülle von inspirierenden Fotos kehre ich in meine heimatliche Quarantäne zurück. Om shanti, Mama Devi.

 

Hello passengers !!

Come along for a smile or a neighborly greeting – of course with a proper distance.
Because now is the best time to start a tree sponsorship.
Vitamin D, joy of live, holistic, energizing movement
and the satisfaction of making a meaningful contribution
to ecologically sustainable development in times of great change
are waiting for you:

You can find more inspiration on the page of the KinderGarden – our tree sponsorship for the neighboring fair networking regional-international at www.afrikucoinstitut.org/KinderGarden

  

Bonjour randoneures !!

Venez pour un sourire ou un mot amical – bien sûr avec une bonne distance.
Parce que c’est le meilleur moment pour commencer un parrainage d’arbre. Vitamine D –  la joie de vivre – mouvement holistique et énergisant et la satisfaction d’apporter une contribution significative au développement écologiquement durable en période de grands changements vous attendent:

Vous pouvez trouver plus d’inspiration sur la page du KinderGarden – notre parrainage d’arbres un dialogue nord-sud

the beauty of nature::Naturmandala und Devi-Mantra AFROYOGA®CIRCLE with DEVIMANTRA – Widmung zum Internationalem Frauentag – International Day of Women
auf You Tube Monika Camara

……………………………………………………………………………..

SONNTAGS_AKTION ::  IM MÄRZEN DIE HAUSFRAU DIE KÖRNLEIN AUSSÄT

Hallo Spaziergänger  !!

Kommt auf ein Lächeln oder ein nachbarschaftliches “ Grüß Gott“ vorbei – natürlich mit gebührendem Abstand. Denn jetzt ist die beste Zeit eine Baumpatenschaft zu beginnen. Vitamin D, Lebensfreude, ganzheitliche, energetisierende Bewegung und die Genugtuung, einen sinnvollen Beitrag zur ökologisch-nachhaltigen Entwicklung in Zeiten des Grossen Wandels zu leisten warten auf euch:

Mehr Inspiration findest du auf der Seite des KinderGarden –unserer Baumpatenschaft zur nachbarschaftlichen FairNetzung regionalinternational.www.afrikucoinstitut.org/KinderGarden


EARTH HOUR _ ZEIT DER AUSSAAT: DIE STUNDE DER PLEYADEN 28.3.20.

Die  Stunde der Pleyaden – der 7 Schwestern.In Indien „Krittika“ – die sieben Jungfrauen, in Tschuktschen (Nordostsibirien) das „Sternbild der einsamen Mädchen“, Neuseeland interpretierten die Maoir sie als eine Mutter mit sechs Töchtern, für die australischen Aborigines sind sie geweihte, heilige Mädchen, die auf einem „corrobori“, einer großen Stammesversammlung spielen, für die Samen in Nordeuropa eine Gruppe von Jungfrauen, für indigene Völker Nordamerikas heilige Tänzerinnen.
Mondsichel, Venus und die Plejaden werden sich heute gegen 20:00 Uhr auf wenige Grad treffen. Das kommt nur alle paar Jahre vor! Und da zur Zeit nur wenig Straßenverkehr ist, haben wir vielleicht die Chance auf einen freien Himmel.. Ein besonderes energetisches Ereignis, und ein Symbole für FRAUENPOWER!! Lass euch OMarmen – eure Reisende zwischen den Welten –  www.monika-adele-camara.de
Mehr Information zur jährlichen earth hour am Tag der Aussat findet ihr hier: https://www.wwf.de/earthhour/das-ist-die-earth-hour/

Vedische Astrologie am Tag der Pleyaden, dem Tag-der-Aussaat

The Nakshatras in Vedic astrology

are lunar constellations and directly manifest its expressions. The Moon changes signs (houses) about every 2.3 days. It takes 28 days to move through the 12 signs of the zodiac, translating into two weeks of a waxing (bright half) Moon and two weeks of a waning (dark half) Moon. The Moon is related to our intuition, intelligence and our natural emotions. All nakshatras deal with these ever-changing feelings and emotions based on the Moon’s position.

sind Mondkonstellationen welche sich direkt über ihren Ausdruck manifestieren. Der Mond wechselt etwa alle 2,3 Tage die Zeichen (Häuser). Es dauert 28 Tage, um sich durch die 12 Tierkreiszeichen zu bewegen, was sich in zwei Wochen eines wachsenden (hellen halben) Mondes und zwei Wochen eines abnehmenden (dunklen halben) Mondes niederschlägt. Der Mond hängt mit unserer Intuition, Intelligenz und unseren natürlichen Emotionen zusammen. Alle Nakshatras beschäftigen sich mit diesen sich ständig ändernden Gefühlen und Emotionen, basierend auf der Position des Mondes.
constellations lunaires qui manifestent directement ses expressions. La Lune change de signes (maisons) tous les 2,3 jours. Il faut 28 jours pour parcourir les 12 signes du zodiaque, ce qui se traduit par deux semaines de lune croissante (moitié brillante) et deux semaines de lune décroissante (moitié sombre). La Lune est liée à notre intuition, notre intelligence et nos émotions naturelles. Tous les nakshatras traitent de ces sentiments et émotions en constante évolution en fonction de la position de la lune.

Krittika Nakshatra Dosh: Kapha – Dosha – Konstitution ( Erde und Wasser – earth and water, terre et eau)

Krittika Nakshatra Element: Earth – Terre – Erde

Krittika Nakshatra Nature: The Sharp and Soft (Mixed) Das Scharfe und das Weiche – das männliche und das weibliche – Yin und Yang

Krittika Nakshatra Rashi / Zodiac Sign: Aries & Taurus Sign

Krittika Nakshatra Controlling/Ruling Planet Sonne – soleil : Sun – Surya 

Ruling Deity of Sun: Shiva , Leitenergie der Sonne

Krittika Nakshatra Number: 3 die weibliche Zahl, le chiffre feminin, the feminin number

Krittika Nakshatra Gender: Female – weiblich – feminin

Ich wünsche dir einen angenehmen Start in deinen Tag – Om Shanti  Monika Adele Camara, Founder of AFROYOGA®,  www.monika-adele-camara.de


FREITAGSÜBUNG : INSPIRATION AUS DEM AFROYOGA® :
Tanz dich ins Wochenende in Zeiten von Corona. Zuhause, alleine, mit euren Lieben, im Park mit eurem Hund oder einfach für euch im Sonnenschein. Tanke Vitamin D und Lebensfreude. Spüre den Rythmus deines Herzens, schenke deiner Lunge Sauerstoff – und verbinde dich mit dem Kosmos.

FRIDAY EXERCISE: INSPIRATION AFROYOGA®:
Dance into the weekend in times of Corona. At home, alone, with your loved ones, in the park with your dog or just for you in the sunshine. 
Tank up on vitamin D and joye of life. Feel the rhythm of your heart, give your lungs oxygen - and connect with the cosmos.  Om Shanti, your traveler between the worlds - www.monika-adele-camara.de

EXERCICE DU VENDREDI: INSPIRATION D'AFROYOGA®  Dansez au week-end à l'époque de Corona. À la maison, seul, avec vos proches, au parc avec votre chien ou tout simplement pour vous au soleil. Faites le plein de vitamine D et de joie de vivre. Sentez le rythme de votre cœur, donnez de l'oxygène à vos poumons et connectez-vous avec le cosmos. Om Shanti, votre voyageuse entre les mondes, www.monika-adele-camara.de

Mehr über AFROYOGA® Workshop, Teachertraining und unser AFRIKUCO – JAHRESPROGRAMM findest du unter www.afrikucoinstitut.org

MONTAGSÜBUNG FEUERATEM 1  – Agni Sara :

Suche dir einen angenehmen Ort vor dem geöffnetem Fenster – auf dem Balkon – im Garten oder in freier Natur.
Stehe aufrecht – Füße hüftbreit geöffnet. Atme ein durch die Nase – atme aus durch die Nase. Bewusst und ruhig zwischen den Zähnen (fff) als würde die Luft aus einem Reifen entweichen.
Dabei beuge dich der Erde oder dem Boden auf dem du gerade stehst zu – lege die Hände auf die gebeugten Knie und entspanne deinen Kopf. Lasse ihn einfach für 10 Sekunden hängen und atme dabei bewusst und ruhig durch die Nase ein und aus. Nehme wahr, wie dabei dein Atem ruhig kommt und geht – natürlich – ohne Anstrengung.
Nun rolle Wirbel für Wirbel wieder hoch in eine stehende Position. Wiederhole die Übung dreimal.


Ich wünsche dir einen angenehmen Start in deine Woche – Om Shanti – Monika Adele Camara, Founder of AFROYOGA®
…………………………………………………………………………………..

facebook.com  Monika Adele Camara

English

MONDAY EXERCISE FIRE BREATH 1  – Agni Sara:

Find a comfortable place in front of the open window – on the balcony – in the garden or in the great outdoors.Stand up right.. Breathe in through your nose – breathe out between your teeth. Consciously and calmly between the teeth (fff) as if the air escaped from a tire.
Bend to the ground or floor you are standing on – put your hands on your knees and relax your head. Just let it hang for 10 seconds, breathing in and out through your nose consciously and calmly. Notice how your breath comes and goes calmly – naturally – without effort.
Now roll vertebra after vertebra back into a standing position, repeat the exercise three times.
I wish you a pleasant start to your day – Om Shanti – Monika Adele Camara, Founder of AFROYOGA®
………………………..

facebook.com  Monika Adele Camara

Francais

EXERCICE DU LUNDI : SOUFFLE DU FEU1 – Agni Sara:

Trouvez un endroit confortable devant la fenêtre ouverte – sur le balcon – dans le jardin ou en plein air.
Tenez-vous droit – la largeur des hanches des pieds ouverte. Inspirez par le nez – expirez entre vos dents. Consciemment et calmement entre les dents (fff) comme si l’air s’échappait d’un pneu.
Ce faisant, penchez-vous vers le sol ou le sol sur lequel vous vous tenez – mettez vos mains sur vos genoux et détendez votre tête. Laissez-le simplement pendre pendant 10 secondes, inspirez et expirez par le nez consciemment et calmement. Remarquez comment votre respiration va et vient calmement – naturellement – sans effort.
Maintenant, faites rouler la vertèbre après la vertèbre en position debout, répétez l’exercice trois fois.
Je vous souhaite un bon début de journée – Om Shanti – Monika Adele Camara, fondatrice d’AFROYOGA®