Archiv der Kategorie: Veranstaltung

SABUNIMA – BEGEGNUNG – PERFORMANCE-PROJEKT IM RAHMEN DER „ERINNERUNGS-RÄUME“ HERSBRUCK

Erinnerungs RÄUME –  PROJEKTAUSSCHREIBUNG
SABUNIMA – BEGEGNUNG”

„wo verschliessen wir uns dem Leid des Anderen —und wie kommen wir aus dieser Erstarrung zurück in ein Leben ohne Angst vor dem Unbekannten hin zu nachbarschaftlicher Toleranz und gegenseitiger Unterstützung“.

Kunstwettbewerb Hersbruck 2021/22

Freitag, 8.7.22, 14.30 – 15.00

Performance Sabunima-Begegnung – gewidmet den aus Hersbruck deportierten Sinti-Familien im Hitler-Regime.    

Idee und Konzept: Monika Adele Camara

Tanz, Installation und AFROYOGA®: Ivana Nikolic, Monika Adele Camara

Percussion: Cheikh Mboup      

https://www.kz-hersbruck-info.de/project/monika-camara

Mahnmal für Holocaust-Opfer – Hersbruck erinnert an deportierte Sinti

Denkwürdiger Ort  Ausgerechnet im Rosengarten, denn dieser ist laut Klaus Wiedemann, zweiter Vereinsvorsitzender, in den 30ern im Zuge der „Kraft durch Freude-Bewegung“ der Nazis entstanden. Oder besser gerade im Rosengarten, denn: „Sie setzen heute ein Zeichen“, betont Wiedemann, „dass es keinen Unterschied zwischen Mensch und Mensch gibt“. Daran solle auch der regionale Jura-Stein mit den vier beschrifteten Seiten mit Namen und Leidensstationen der Sinti erinnern: „Sie werden damit dem Vergessen entrissen“, ergänzt Wrensch. Geschaffen habe ihn Bildhauer Heinz Siebenkäs dank Sponsoring der Bruno Schnell- sowie der Sparkassen-Kulturstiftung und vieler kleiner Spender, so Wiedemann, der mahnt: „Seid wachsam!“

https://www.kz-hersbruck-info.de/2020/04/10/bericht-enthuellung-der-gedenkstele-fuer-die-hersbrucker-sinti-am-7-maerz-2020-eine-stele-fuer-die-wachsamkeit/


„Die Entmenschlichung des Menschen, die sich so bedrückend in meinem Monument „Ohne Namen“ zeigt, was soll sie ausdrücken? Nur die Erinnerung an ein längst vergangenes Übel? Oder nicht vielmehr eine höchst ernste Warnung für die Zukunft, vor dem, wozu der Mensch in Zukunft in der Lage ist?“

Vittore Bocchetta  – (November 1918 – Februar 2021 ) am 27. Januar 2015, übersetzt aus dem Italienischen

„Sabunima – Begegnung“ – Performance am Tag-der-Vielfalt

im Rosengarten Hersbruck

8.7.22, 14.30 – 15.00 

  • Prozession ausgehend vom Mahnmal „Gedenkstele für Hersbrucker Sinti“ –
  • Installation,  Lesung , Kreistanz  mit Allen im Rosengarten vor der Skulptur von Vittore Bocchetta
  • https://www.kz-hersbruck-info.de/wp-content/uploads/2020/05/OhneNamen.jpg

Dieses Thema beschäftigt uns im Rahmen des

Kunstwettbewerb ErinnerungsRÄUME-Hersbruck
bei der partizipativen Erarbeitung in 1–3 Werkstätten – in welchen die Medien Darstellende Kunst, Körperarbeit und Rhythmus tragend sind.

Die Themen Andersartigkeit, Toleranz, nachbarschaftliche Hilfe  und Menschlichkeit auf Augenhöhe möchte ich über die Arbeit mit Tanz, Percussion und meinem Konzept der Integrierten Tanz- und Yogapädagogik, erarbeiten.
Dafür habe ich kompetente künstlerische PartnerInnen gewonnen.
Zum einen Ivana Nikolic, eine junge Romni mit Fluchterfahrung aus Bosnien und Cheikh Mboup, meinem langjährigen musikalischem Partner aus dem Senegal. 

In den Werkstätten soll das Thema gemeinsam mit den Gastdozenten über Techniken der Darstellenden Kunst , spezifisch  aus Theater, Percussion, Romatanz  und AFROYOGA ®– Integrierte Tanz- und Yogapädagogik künstlerisch erfahrbar werden.

Das Ergebnis aus den Werkstätten werden wir in form einer Lecture Demonstration  mit teilnehmenden Schülern aus dem „Tag-der-Vielfalt“ , Bürgern und Künstlern während der gemeinsamen Prozession, welche vom Mahnmal Gedenkstele für Hersbrucker Sinti  Familien bis zum KZ-Denkmal „Ohne Namen“ von Professor Vittore Bocchetta im  Rosengarten  Hersbruck der Öffentlichkeit präsentieren.

Hier sollte die  Prozession mit Installation, szenischer Lesung und gemeinsamen Kreistanz mit allen Anwesenden enden. 

Ich freue mich auf Ihr Interesse und eine gemeinsame kreativ-bewegte Zusammenarbeit mit interessierten LehrerInnen oder Bürgern der Stadt Hersbruck.
Anbei finden Sie meine Kontaktdaten. Für Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung. 

Mit kollegialen Grüßen, Monika Adele Camara, Leitung AFRIKUCO INSTITUT NÜRNBERG – Künstlerin, Yogini, Aktivistin,  www.monika-adele-camara.de

AFRIKUCO INSTITUT
ihr freier Partner für kreative Bewegung seit 1990
Akademie für Integrierte Tanz&Yogapädagogik

Schule für Afrikanischen Tanz, Yoga, Naturerfahrung // Forum für Afrika-Kunst-Communikation
Martin-Richter-Str. 13, 90489 Nürnberg, 0911/5819843, camara-artwork@gmx.de. www.afrikucoinstitut.org

 

AFRIQUE MON AMOUR – 10 Jahre Afrikanischer Kunstsalon Nürnberg

10 Jahre Afrikanischer Kunstsalon

Fotoausstellung – Aktionstag mit Fotolabor – Performance „TextileArt and Dance from Gambia and Brasil“

01.07.2019 – 02.08.2019

Fotoausstellung von und mit Monika Adele Camara
Deutschland/Gambia und Monika Künneth, Nürnberg
eine Retrospektive aus 10 Jahren Afrikanischer Kunstsalon Nürnberg und Impressionen aus Gambia/Westafrika

Afrikanischer Kunstsalon rund um die Familie – Aktionstage:

14.7.19  15.00 – 15.45 TextileArt and Dance from Gambia and Brasil – im Rahmen von AKWABA_AFRIKAWOCHEN  Nürnberg im Kulturzentrum Villa Leon, U2 Rothenburgerstraße

https://www.frankenradar.de/events/afrique-mon-amour-textileart-and-dance-nuernberg

21.7.19 – 14 Uhr bis 18 Uhr mit Fotolabor für Kinder und Erwachsene im Vischers Kulturladen, U3 Nordklinikum

Ausstellung geöffnet an Schultagen Mo-Do 8-15 Uhr, Fr 8-14 Uhr

Ort:
Vischers Kulturladen
Hufelandstr. 4
90419 Nürnberg
Anfahrt mit der vgn

Der Eintritt ist frei

Veranstalter:
Vischers Kulturladen

Öffnungszeiten:
Mo: 09:00 – 18:00 Uhr

 

 

Free Dance Party !!Freies Tanzritual

 Entspannung pur zwischen Musik, Bewegung und nonverbaler Kommunikation

Kursnummer 46527
Leitung Monika Adele Camara
Veranstaltungsort
Raum Bewegungsraum E.20
1. Termin, Ende Sonntag, 05.05.2019 – Sonntag, 05.05.2019
Zeit 10:00 Uhr
Dauer, Plätze 1 x, 4 Kursstunden, 14 Plätze, frei
Preis (Info) 24,00 Euro (BS KE)
Weitere Hinweise Telefonnummer der Kursleiterin: 0911 / 5819843. Bitte ein Tuch für die Hüften mitbringen.
Termine Als Kalender-Datei speichern (.ics)
Beschreibung Mit einem Bewegungs- und Atemritual aus dem AfroYoga® lade ich dich ein, auf eine inspirierende und befreiende Reise in die Welt der Rhythmen und Melodien dieser einen Welt. Gebe dich ganz deinen Stimmungen hin – ob bewegt oder ruhig, melancholisch oder dynamisch – träumerisch oder einfach still. Am Ende fühlst du dich wie neu geboren und bereit in den Tag zu gehen.

Winterkunstsalon 10.12.16, 12.00 – 21.00

AWOThek – Karl-Brögerstraße 9,
Südausgang Hbf Nürnbergdscf3213

Verkaufsausstellung für alle Sinne – Foto – Afrikanische Gewürze – Kalender – Wein – Tee – Märchen und Puppennähatelier aus afrikanischen und Recyclingstoffen – AfricanDanceDrumCircle mit Monika Adele Camara und Cheikh Mboup –  Ein Tag zum Austausch im Nord-Süddialog für große und kleine Menschen dieser einen Welt.

Flyer zum Download